Sie sind hier: News
19.11.2017 : 11:32

...

Die Meldung im Detail

27.10.2010 14:50 Alter: 7 Jahre

Blumengroßmarkt erhält Ehrenpreis auf der Landesgartenschau in Hemer

 

Pressemitteilung des Landesverbandes Gartenbau Westfalen-Lippe eV

Dr. Ludger Wilstacke (rechts) verleiht Herbert Kettermann (Geschäftsführer des Blumengroßmarktes Dortmund) den Ehrenpreis des Umweltministeriums

   

"Ohne Fachwissen und Engagement der Gärtner geht es nicht"

Ehrenpreisvergabe auf der Landesgartenschau Hemer

Über eine Million Besucher haben die Landesgartenschau in Hemer besucht. Am Sonntag ging sie mit einem großen Festakt zu Ende. Einen Tag zuvor hatte der Landesverband Gartenbau Westfalen-Lippe e.V. verdiente Gärtnerinnen und Gärtner eingeladen, um deren monatelanges Engagement gebührend zu ehren. Waren sie es doch, die der Blumenhalle immer wieder ein neues  Gesicht verliehen, den Ausstellungsteil "Grabgestaltung und Denkmal" zu einem besonders beliebten Publikumsmagnet machten oder mit  ihren innovativen Mustergärten für Aufsehen sorgten.

"Die Gärtner haben auf der Landesgartenschau für den besonderen "Farbtupfer" gesorgt. Und das wollten die Menschen sehen", sagte Dr. Ludger Wilstacke (Abteilungsleiter des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes NRW), das einer der Preisstifter war. "Die meisten Besucher wollen Blumen und Pflanzen sehen und da haben sie bei den heimischen Gartenbaubetrieben immer die richtigen Ansprechpartner", sagte auch Landwirtschaftskammerpräsident Johannes Frizen in seinem Grußwort im Cafe Flora auf dem Gartenschaugelände. Weitere Preise ergingen von der Stadt Hemer, den Landesverbänden Gartenbau Rheinland und Westfalen-Lippe sowie der Landwirtschaftskammer NRW.  

Den Ehrenpreis des Umweltministeriums für "die permanente Beteiligung an verschiedenen Hallenschauthemen mit qualitativ hochwertigen Pflanzen" erhielt der Blumengroßmarkt Dortmund.


Nach oben